bit-medien 2013

Am Samstag den 16. Februar 2013 veranstalteten bm – bildung in medienberufen und die HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft gemeinsam den bit-medien – den ersten Berufsinformationstag für die Medienbranche in Köln. Zahlreiche junge Besucher nutzen gemeinsam mit Freunden und Eltern die Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck von Berufsausbildung, Studium und den verschiedenen Arbeitsfeldern der Medienbranche zu verschaffen.

 

Persönlich und informativ

Am Samstag den 16. Februar 2013 veranstalteten bm – bildung in medienberufen und die HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft gemeinsam den bit-medien – den ersten Berufsinformationstag für die Medienbranche in Köln. Zahlreiche junge Besucher nutzten gemeinsam mit Freunden und Eltern die Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck von Berufsausbildung, Studium und den verschiedenen Arbeitsfeldern der Medienbranche zu verschaffen.

Die Gäste des bit-medien konnten sowohl in der Berufsakademie und dem Berufskolleg der bm, als auch beim Campus Köln der HMKW an einem umfangreichen Informations- und Workshop-Programm teilnehmen. In Informationsveranstaltungen zu den Ausbildungs- und Studiengängen und in persönlichen Beratungsgesprächen informierten sich die Schülerinnen und Schüler, welcher Ausbildungsweg am besten zu ihren Qualifikationen und Neigungen passt. Schließlich sind die Arbeitsschwerpunkte „in den Medien“ vielfältiger als gedacht: Hier arbeiten Menschen nicht nur in kreativen oder technischen Jobs, sondern auch im organisatorischen und kaufmännischen Bereich, in Text- und Bildredaktionen oder als Programmierer/in. Selbst das altehrwürdige Fach Psychologie hat inzwischen seinen Weg in die Medien gefunden; nicht umsonst bietet die HMKW deshalb den Studiengang „Medien- und Wirtschaftspsychologie“ an. Damit die Besucherinnen und Besucher sich über die ganze Vielfalt dieser Angebote informieren konnten, pendelte den ganzen Tag über ein kostenloser Shuttlebus zwischen den beiden Locations hin und her.

Medienberufe zum Anfassen

Genauso abwechslungsreich war das Workshop-Angebot, das von den Besucherinnen und Besuchern mit viel Interesse wahrgenommen wurde. Hier konnten sie erste lebendige Einblicke in die vielfältigen Arbeitsbereiche der Medienbranche sammeln. So wurde beispielsweise in der Printwerkstatt der bm anhand eines personalisierten Flyers der Workflow vom Fotoshooting, über Bildbearbeitung bis zum Digitaldruck demonstriert. In einem der PC-Räume der bm folgten sowohl die jungen Besucher als auch deren Eltern gleichermaßen interessiert der anschaulichen Einführung in die elektronische Bildbearbeitung. Andere interessierten sich mehr für die Programmierung von internetbasierten Games und fanden auch zu diesem Thema den passenden Workshop gleich nebenan.

Von Kameratechnik bis Marketing

Auch im Bereich TV-Produktion zwei Etagen tiefer gab es einiges zu entdecken: So wurden Filmsequenzen neu eingesprochen, Kamera- und Schnitttechniken analysiert. Die Bedienung professioneller TV-Kameras probierten die Gäste mit viel Spaß und Engagement auf der Studiofreifläche aus. Der Workshop „Digitale Videobearbeitung und Schnitttechnik“ rundete das Angebot der AV-Medien ab. Auch die Workshops zum Thema Kreativtechniken und eine anschauliche Einführung in die Kniffe und Tricks des Marketing kamen bei den Besuchern sehr gut an. Selbst auszuprobieren, wie sich der Arbeitsalltag in einem Medienberuf anfühlt macht Spaß: Die Workshops vermittelten ein anschauliches Bild von den vielen spannenden Facetten der Medienbranche. Vom Vormittag bis in den späten Nachmittag herrschte in beiden Locations reges Treiben und ein lebendiger Austausch.

Mit den Profis im Gespräch

Wer sich darüber hinaus aus erster Hand über die derzeitigen Trends und die Arbeitsrealität in der Medienbranche interessierte, der konnte an einem der Branchentalks teilnehmen. In den jeweils 90-minütigen Veranstaltungen standen Fachleute und Geschäftsführer aus den unterschiedlichsten Unternehmen der Medienbranche Rede und Antwort. Fragen der Zuhörer nach Bewerbungsverfahren, Anforderungen, neuesten Techniken und vielem mehr wurden hier ausführlich und professionell beantwortet.

Am Ende des ersten bit-medien waren sich die Organisatoren der bm und der HMKW einig: Eine runde Veranstaltung, lebendig und vielfältig wie die Medien selbst. Und nach dem bit ist vor dem bit: Wir planen bereits den nächsten Berufsinformationstag Medien und freuen uns auf zahlreiche Gäste.